Was ist Minimalismus? Nr. 2

Es gibt keine feste Definition, was Minimalismus ist. Es ist natürlich trotzdem hilfreich, zu erfahren, was andere darunter verstehen und wie sie Minimalismus leben. Also lass uns schauen, was Minimalismus so alles ist.

Das ist Minimalismus…

Minimalismus ist weniger

Weniger materielle Dinge. Weniger Ablenkung. Weniger Stress. Weniger Verpflichtungen. Weniger Lärm. Weniger Gerümpel. Weniger Beschäftigung. Weniger Zwänge.

Minimalismus ist mehr

Mehr Freiheit. Mehr Bedeutung. Mehr Erfüllung. Mehr Glück. Mehr Zeit. Mehr Fokus. Mehr Frieden. Mehr Stille.

Minimalismus ist Bewusstheit

Es geht darum, sein Leben bewusst zu gestalten. Bewusst Dinge ins Leben zu lassen. Bewusst seine Ziele und Träume zu verfolgen. Minimalisten beschäftigen sich viel mit der Frage, was ihnen wirklich wichtig ist. Dann verhalten sie sich entsprechend. Nicht wichtige Sachen werden eliminiert.

Minimalismus ist Freiheit

Es geht darum, Verpflichtungen und Ballast zu reduzieren. Viele Sachen, die andere als völlig normal sehen, schränken uns unnötigerweise ein. Minimalisten hinterfragen fertige Lebensentwürfe. Sie nehmen nicht einfach blind Sachen an. So können sie ihr Leben selbst gestalten. So können sie mehr Freiheit erlangen.

Minimalismus ist Individualität

So viele Menschen meinen, ihnen sei Individualität wichtig. Und trotzdem leben sie ein Leben, das von anderen vorgegeben wird. Machen, was andere machen. Kaufen, was andere kaufen. Konsumieren, was andere konsumieren. Minimalisten lehnen das nicht grundsätzlich ab. Doch sie machen, was sie selbst für richtig halten. Sie leben ein Leben nach ihren Vorstellungen.

Minimalismus ist Klarheit

Keine Klarheit, keine Reduktion. Wenn wir nicht wissen, was wir wollen, sagen wir schnell zu allem Ja. Wir können uns nur für die wichtigen Sachen entscheiden, wenn wir wissen, was diese sind. Dafür brauchen wir Klarheit. Klarheit gibt uns Orientierung. Was wir im Leben wollen. Was wir nicht wollen. Wie wir durchs Leben gehen.

Minimalismus ist dein Leben

Im Leben eines Minimalisten ist jeder Tag gleich. Nicht weil sie immer das gleiche tun. Sondern weil jeder Tag ein Tag ihres Lebens ist. Montag morgen ist wie Freitag Abend und auch wie Sonntag mittag. Jeden Tag leben sie ihr Leben nach ihren Vorstellungen. Kein falsches Spiel. Niemandem etwas vormachen. Keine Maske, die man am Abend abnimmt. 100% dein Leben.

Minimalismus ist ganzheitlich

Es geht nicht darum, einfach nur nur wenig Sachen zu haben. Letztendlich geht es niemals darum, etwas zu tun, einfach um etwas zu tun. Alles hat Sinn und Bedeutung. Es geht darum, unsere äußere Welt ebenso wie unsere innere zu gestalten. Es ist ein Leben im Einklang mit unseren Bedürfnissen und Werten. Im Einklang mit unserer Umwelt und Mitwelt.

Minimalismus ist für jeden machbar

Lass dich nicht von irgendwelchen Storys einschüchtern. Du musst dich nicht als Minimalisten bezeichnen, um von diesem Lebensstil zu profitieren. Egal in welcher Situation du dich befindest, jeder kann Minimalismus irgendwie umsetzen. Wenn etwas vom Minimalismus mit dir resoniert, dann kannst du es einfach in dein Leben integrieren. Mach es passend für dich. Nicht andersherum.

Das ist Minimalismus. Zumindest für mich. Was beutet Minimalismus für dich?

>